AdWords Partner

Zielgruppenanalyse

Webentwicklung

Zielgruppenanalyse

Wenn Sie ein Unternehmen betreiben, möchten Sie mit diesem natürlich auch Umsatz generieren. Und das erreichen Sie logischerweise indem Kunden Ihre Produkte kaufen und Ihre Dienstleistungen in Anspruch nehmen…Moment! Ihre Kunden? Wer genau sind „die“ denn? Woher wissen Sie überhaupt wen genau Sie ansprechen sollten und müssen? Die Antwort ist simpel wie zwingend: mittels einer Zielgruppenanalyse. Und was genau fangen Sie damit jetzt an? Und wichtiger noch wie führen Sie eine Zielgruppenanalyse durch?

Angebot anfordern

Definition einer Zielgruppe

Zielgruppenanalyse

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie wissen wonach Sie suchen und was genau Sie bei einer Zielgruppenanalyse bestimmen müssen. Eine Zielgruppe definiert sich durch die Eingrenzung einer bestimmten Gruppe von Menschen oder Geschäftskunden (Unternehmen), welche durch gleiche, noch nicht geweckte Bedürfnisse oder bestehende Bedarfsinteressen geeint wird und durch sozio-demografische Indikatoren bzw. Merkmale genauer bestimmt werden kann. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass vor allem Privatkunden eine sehr heterogene, unterschiedliche Masse bilden. Damit Sie mit Ihrer Unternehmensstrategie maximalen Erfolg erreichen, gilt es also die Zielgruppenanalyse so detailliert und tiefgreifend wie möglich zu gestalten. Neben den äußerlichen, physischen Merkmalen sollten in jedem Fall auch immer Bedürfnisindikatoren berücksichtigt werden.


Zielgruppe bestimmen

Damit Sie nun also Ihre jeweilige Zielgruppe(n) bestimmen können, ist es wichtig, dass Sie sich eingehend mit Ihrer Angebotspalette sowie den Menschen die die in Anspruch nehmen (bzw. könnten) beschäftigen. Welche Eigenschaften sind Ihren (potenziellen) Kunden am wichtigsten? Funktionalität oder Aussehen; Qualität oder Quantität? Durch die Kenntnis dieser essenziellen Grundpfeiler sprechen Sie nicht nur die richtigen Personenkreise an und steigern Ihre Absatzwahrscheinlichkeiten, Sie reduzieren gleichzeitig auch Kosten für (Online) Marketing Maßnahmen, da Sie unnötige Streuverluste etc. vermindern.


Welche Kriterien müssen Sie grundlegend bestimmen?

  • Alter bzw. Altersspanne
  • Familienstand
  • Wohnort (liegt dieser in Ihrem Liefer- und/ oder Einzugsgebiet)
  • Einkommenshöhe
  • Sprache
  • Bedürfnisse (Können Sie eventuell sogar bereits einen bestehenden Bedarf bestimmen?)/ Präferenzen
  • Moralvorstellungen/ Ethik bzw. Wertvorstellungen
  • Politische Angehörigkeit
  • Statussymbolvorlieben
  • Wichtigkeit von Themen der Ästhetik

Wenn Sie (zunächst) fiktive Antworten auf alle oben aufgelisteten Kriterien gefunden haben, gilt es den Prozess der Zielgruppenanalyse fortlaufend zu verfeinern. Mittel hierfür sind vor allem Kundenbefragungen in Form von Fragebögen sowie die Auswertung von autarken Kundenmitteilungen (Stichwort: Lob und Beschwerdeäußerungen; vor allem internetgestützt). Durch diesen dynamischen Anpassungsprozess nähern Sie sich Stück für Stück Ihrer „wahren“ Zielgruppe an.

Wenn Sie weitere vertiefende Informationen zu den bestehenden Hilfsmitteln  einer Zielgruppenanalyse erhalten möchten, dann besuchen Sie auch unsere Themenseite „Zielgruppenanalyse Tools“ oder kontaktieren Sie uns bezüglich eines unverbindlichen Beratungsgesprächs. Gerne erstellen wir mit Ihnen gemeinsam einen individuellen Vorgehens-Plan bezüglich Ihrer persönlichen Zielgruppenanalyse oder beraten Sie zu den Ergebnissen einer Zielgruppenanalyse!