AdWords Partner

Negativkeywords

Webentwicklung

Negativkeywords

Negativkeywords sind Suchbegriffe, welche in Ihrer AdWords Kampagne ausgeschlossen werden (sollten). Sie verursachen einen Streuverlust, welcher sich einerseits negativ auf Ihren Unternehmenserfolg als auch auf Ihre Werbekosten und Ihre Rankingpositionen auswirken.

Angebot anfordern

Negativkeywords : Schließen Sie Ungewolltes einfach aus!

Negativkeywords

Durch das Festlegen von sogenannten Negativkeywords oder auch ausschließenden Keywords definieren Sie, bei welchen Suchbegriffseingaben Ihre AdWords Anzeigen nicht angezeigt werden. Dadurch verhindern Sie, dass Nutzer, welche von Ihrer Anzeige aufgrund regionaler oder soziodemografischer Eigenschaften sowieso enttäuscht wären, Ihre Anzeige anklicken und somit Ihr Budget ohne Conversion Chance vermindern.

Negative Keywords sind für jede Anzeige neu bestimmbar und sind somit an jede Werbemaßnahme individuell anpassbar. Somit verhindern Sie durch die Verwendung der Negativkeywords individuell irrelevante Einblendungen (Impressionen) und daraus resultierende nicht zielführende Klicks.


Welche Einstellungsmöglichkeiten gibt es für Negativkeywords?

Negativkeywords sind unterteilbar in Negative Broads, Negative Phrases und Negative Exacts. Hierbei handelte es sich zwar um unterschiedliche Einstufungen der Negativkeywords, jedoch haben alle drei Unterteilungen eine essentielle Eigenschaft gemeinsam: Gibt ein Internetuser eine Variation Ihres Negativkeywords ein, so wird Ihre AdWords Anzeige dennoch aufgelistet. Daher ist es wichtig verschiedene Kombinationen Ihrer Negativkeywords zu hinterlegen. Jedoch muss hierbei auf eine ausgewogene Balance geachtet werden: zu viele Negativkeywords können verhindern, dass Sie Ihre Zielgruppe ausreichend erreichen und Ihre potenzielle Neukunden Sie nicht wahrnehmen können.

Neben der Möglichkeit Negativkeywords für jede AdWords Anzeige einzeln auszuschließen, bietet Google auch eine Möglichkeit an mithilfe von Keywordlisten Negativkeywords direkt aus mehreren Kampagnen auszuschließen.

Negativkeywords

ROI und Qualitätsfaktor verbessern dank Negativkeywords

Negativkeywords

Mittels Negativkeywords können Sie zum einen den Qualitätsfaktor Ihrer AdWords Kampagnen sowie in diesem Zuge auch Ihren Return on Investment (ROI) verbessern. Durch diese Vorgehensweise maximieren Sie nicht nur Ihre Reichweite, sondern sprechen auch fast ausschließlich hochpotenzielle Interessenten an. Durch die Steigerung Ihres Qualitätsfaktors senken Sie Ihre CPC-Werte und geben im Endeffekt weniger Geld für Ihre AdWords Kampagnen aus. Durch mehr Conversions und weniger Werbekosten generieren Sie somit mehr Unternehmensumsatz.

Benötigen Sie vertiefende Informationen zu Negativkeywords? Dann sprechen Sie uns an und lassen Sie sich in einem unverbindlichen Beratungsgespräch alle Ihre Fragen beantworten. Wir freuen uns auf Sie!